Über mich

Mein Name ist Anschi, ich bin 24 Jahre alt, in Saarbrücken geboren, seit 2014 lebe ich aber in Köln. Bereits mein ganzes Leben lang beschäftige ich mich mit folgender Sache:
Ich bin „zu fett“. Das sagt zumindest die Gesellschaft. Und das ist auch völlig richtig. Mit Konfektionsgröße 54/56 lässt es sich nicht anders beschreiben. Damit kann ich offensichtlich besser leben, als der Großteil meiner Mitmenschen. Jeden Tag aufs Neue werde ich mit dummen Sprüchen, provozierenden Blicken und Ablehnung konfrontiert. Und jedes mal aufs Neue stelle ich mir die simple Frage: „Warum?“ – Man könnte meinen, dass diese besagten Leute, übergewichtige/adipöse Menschen nur aus Geschichten oder dem Fernsehen kennen und dann zum ersten Mal einen im echten Leben sehen. Stellt euch vor: Uns gibt es wirklich! Uns hat es schon immer gegeben und uns wird es immer geben. Und was ist, wenn ich euch folgendes sage: Wir kennen die Risiken und Nebenwirkungen. Ihr müsst sie uns nicht immer wieder aufzählen. Vor allem dann nicht, wenn dem Ganzen eine Beleidigung a lá „Fettes Schwein, nimm mal ab!“ voran geht.
Ich beschäftige mich schon lange mit den Themen „Bodyshaming“ und „Bodypositivity“, aber erst seit vergangenem Sonntag erreiche ich damit auch viele Menschen, was zur Geburt dieses Blogs führte. Was passiert ist? Eine kurze Zusammenfassung:

Nachdem ich mir das letzte Mal nach einer (wiedermal) öffentlichen Beleidigung Luft im Netz machte, hat sich von heute auf morgen einiges für mich verändert. Plötzlich wollten mir hunderte Menschen ihren Respekt aussprechen, sich bei mir bedanken und mit mitteilen, dass ich ihnen unglaublich viel Mut mit auf den Weg gegeben habe.

NETT-Werk Beitrag vom 14. August 2016

Danach berichteten Zeitschriften und sogar Fernseh-Sender über den Vorfall, was mir gezeigt hat, dass über diese Dinge zu wenig gesprochen wird. Wir lassen uns auf Straßen, Kaffees, im Netz und in Geschäften beleidigen & denken auch noch, es sei ok. Das ist es nicht!

Und deswegen habe ich mich dazu entschieden aktiv zu werden, mich den aktiven Frauen und Männern anzuschließen und gegen Bodyshaming jeder Art vor zu gehen.

Wenn du mir deine Geschichte erzählen möchtest, schreib sie mir an [email protected] oder benutze das Kontaktformular!

Ihr findet mich auch auf Instagram und Facebook!